BuchLouise Erdrich
Die Antilopenfrau

Roman 
Deutsch von Juliane Gräbener-Müller 
320 Seiten. Gebunden. 
DM 45,- 
ISBN 3-498-01665-2 


Bärenstarkes Buch, das hol ich mir!
«Abenteuerlust, Freiheitsdrang, Sinn für Komik und Freude am Spiel mit den Resten der indianischen Tradition. Ihre Erzählsprache ist einprägsam und bildkräftig. Unwiderstehlich.» (NZZ)
Wer sich als Mann mit einer Antilopenfrau einlässt, läuft Gefahr, den Verstand und vielleicht sogar das Leben zu verlieren. Zu flüchtig ist ihr Wesen, sagt eine alte Weisheit der Ojibwa-Indianer. Und unerträglich ihre Liebe. So stürzt sich auch Richard Whiteheart aus Minneapolis ins Unglück, als er die schöne junge Rozin Roy heiratet. Ihre indianische Ahnin soll von Antilopen aufgezogen worden sein. Seither liegt ein Fluch auf der Familie.
In einem phantasievollen, geschichtenprallen erzählerischen Reigen fächert Louise Erdrich die Abenteuer ihrer Helden zwischen der Hoffnung der Liebe und dem Trauma des Verrats auf. 
Das Unerklärliche und das Mythische haben in «Die Antilopenfrau» genauso ihren Platz wie das grotesk Tragische. Die feine Balance zwischen indianischer Tradition und literarischer Moderne vor allem macht den Reiz der Lektüre von Louise Erdrichs Romanen aus und weist ihr eine ganz besondere, herausragende Rolle in der amerikanischen Gegenwartsliteratur zu.