BuchD. W. Buffa
Nichts als Lügen

Antonellis zweiter Fall 
Roman
Deutsch von Pociao und 
Roberto de Hollanda 
304 Seiten. Gebunden. DM 45,-
ISBN 3-498-00612-6 


Bärenstarkes Buch, das hol ich mir!
«Buffas Romane sind voltenreiche Krimis und ebenso intelligent wie spannend.» (Frankfurter Allgemeine Zeitung)
Staranwalt Joseph Antonelli steht vor der größten Herausforderung seiner Laufbahn. Sie ist umso größer, weil er, durch einen tragischen Fehler vor Gericht am Tod eines Freundes mitschuldig geworden, seit einiger Zeit nicht mehr praktiziert hat. Die neue Chance verdankt er einem alten Freund, dem Richter Horace Woolner.
Als Sonderankläger soll er gegen einen Mann aus den eigenen Reihen ermitteln: Generalstaatsanwalt Marshall Goodwin steht unter Verdacht, seine Exfrau umgebracht zu haben. Aber so versessen Antonelli darauf ist, die Wahrheit herauszufinden, so sehr entzieht sie sich ihm. Sein Gegner ist mächtiger als er - und verschlagener. 
Gerade als der Fall endlich zum Abschluss zu kommen scheint, platzt eine Bombe: Überraschend wird Alma, die sanfte, schöne Frau seines Freundes Horace, des Mordes an einem stadtbekannten Lebemann angeklagt. Zufall? Ablenkung? Verrat? Antonelli übernimmt ihre Verteidigung und sieht sich plötzlich mit einer Politintrige konfrontiert, die ihre Kreise bis ins engste Umfeld der Staatsanwaltschaft von Seattle zieht. Was bleibt ihm anderes übrig, als seinerseits ein riskantes Spiel mit der Wahrheit zu treiben? 
Wie schon in D.W. Buffas Erstling «Nichts als die Wahrheit» geht es in diesem fesselnden Roman um Moral, Recht und Gerechtigkeit in einer Welt, die zu solchen Tugenden ein mehr als pragmatisches Verhältnis hat. 

«Dies ist kein zweiter Grisham - Buffa ist besser!» (Berliner Morgenpost)